Loading...
Berichte

DIE WEINBRENNEREI IM HINTERHOF

EIN DENKMAL MIT OPTIONAL GEWERBLICHER NUTZUNG

Im Jahre 1832 wurde das Anwesen in der Kapellenstraße als Wohnhaus errichtet. Auftraggeber war der Privatier Wilhelm Lisenfeld. 1863 wurde das Objekt mit dem heute noch bestehenden Fachwerk-Zwerchhaus erweitert. Bis in die 1950er Jahre wurde das Erdgeschoss noch als Gastwirtschaft genutzt. Im rückseitigen Hofgebäude befand sich eine Branntweinbrennerei.

Das zweigeschossiges Wohngebäude mit Walmdach und Zwerchhaus ist denkmalgeschützt und sanierungsbedürftig. In direkter Lage zum Wiesengrund bieten über 460 m² Nutzfläche vielfältige Möglichkeiten. Ein Ärztezentrum, ein Saturn Elektrofachmarkt und kleine Geschäfte des täglichen Bedarfs, als auch öffentliche Verkehrsmittel und die U-Bahn befinden sind in unmittelbarer Nähe.

Es bestehen verschiedene Optionen für die zukünftige Nutzung des Anwesens. Von Praxisräumen bis zur klassischen Wohnraumnutzung ist in Anbetracht der Gebäudeaufteilung und Struktur alles denkbar. Das Gebäude ist bereits leerstehend und kann, nach Vorliegen einer denkmalschutzrechtlichen Erlaubnis, saniert werden.

Im rückwärtigen Grundstücksteil (nicht Bestandteil des Projektes) ist nach Umbau die weitere Nutzung als Kindergarten gewünscht und bereits beantragt.

Für weitere, detailierte Informationen stellen wir gerne telefonisch oder per eMail zur Verfügung.

Anfrage senden
KONTAKT

AL-Immobilien
Projektentwicklung GmbH & Co. KG
Rudolf-Breitscheid-Str. 25
D - 90762 Fürth / Bay.

Telefon +49 (0)911 77 33 50
Telefax: +40 (0)911 77 33 08

eMail: info@al-immo.de

INFORMATIVES
AKTUELLE PROJEKTE